Räuber schlug Postler von hinten bewusstlos

Bild: Fotolia/Symbolbild

Der 30-jähriger Postler, Leiter der Postzustellbasis in Zeiselmauer-Wolfpassing in Tulln, war von einem Unbekannten von hinten k.o. geschlagen worden. Er kam erst wieder zu sich, als weitere Mitarbeiter eintrafen. Der Täter entkam mitsamt einem Bargeldbetrag in unbekannter Höhe. Das Opfer wurde im Spital behandelt.

Der Überfall ereignete sich laut Polizei gegen 5 Uhr in der Früh. Kaum hatte der 30-Jährige seine Dienststelle betreten, bekam er von hinten einen Schlag auf den Kopf. Der Postler verlor das Bewusstsein und der Dieb bediente sich am Bargeld.

Erst 20 Minuten später trafen weitere Mitarbeiter ein, die den Mann am Boden liegend fanden. Er kam erst wieder zu sich, als sie ihn ansprachen.

Der 30-Jährige wurde ins Krankenhaus nach Tulln gebracht. Der Räuber ist auf der Flucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen