Räuberbande: Teenies verpfiffen sich gegenseitig

Bild: Polizei
Die Identität der acht Kinder und Jugendlichen, die Mitte Jänner in vier Wiener Bezirken vier Raubüberfälle begangen bzw. einen versucht haben sollen, wurde am Freitag geklärt. Drei der Beschuldigten stellten sich und nannten die Namen ihrer mutmaßlichen Komplizen.
Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren und ein unmündiger Beschuldigter (13) bzw. ihre Eltern riefen bei der Polizei an, nachdem sie den gesehen hatten.

Nach der Vernehmung des Trios im Beisein der Eltern kannte die Polizei in Windeseile auch die Namen der anderen Verdächtigen, darunter zwei weitere Unmündige (jeweils 13) und Jugendliche im Alter von 14, 15 und 16 Jahren.

Die Vernommenen gaben Geldmangel als Grund für die Taten an. Die mündigen Verdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt. Die restlichen drei mündigen Beschuldigten müssen nun bei der Polizei zur Vernehmung erscheinen.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen