Räuberduo wurde durch Bier überführt

In der Nacht von 8. auf 9. November raubten sie zwei Tankstellen in Wien innerhalb von zwei Stunden aus und erschossen fast den Tankwart, nun wurden die beiden Serientäter gefasst. Mit einem lieferte sich die Polizei eine wilde Verfolgungsjagd durch das Grazer Stadtgebiet, für den anderen klickten die Handschellen bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Favoriten.

und erschossen fast den Tankwart, nun wurden die beiden Serientäter gefasst. Mit einem lieferte sich die Polizei eine wilde Verfolgungsjagd durch das Grazer Stadtgebiet, für den anderen klickten die Handschellen bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Favoriten.

Anfang November überfielen zwei Männer in Kapuzenjacken die Tankstelle am Gaudenzdorfer Gürtel, bedrohten den Angestellten mit einer Pistole und entkamen mit dem Geld. Weniger als zwei Stunden später zogen sie die gleiche Nummer bei der Tankstelle auf der Triester Straße durch. Allerdings gingen die Räuber weit brutaler vor. Beim zweiten Überfall schoß der Bewaffnete auf den Tankwart, der hinter dem Pult stand, und verfehlte ihn nur knapp.

Heute.at bat um Hinweise

Eine Überwachungskamera zeichnete die Täter auf (siehe Fotos) und Heute.at bat für die Polizei um Hinweise zu den Räubern. Daraufhin meldeten sich zahlreiche Menschen bei den Behörden. Viele der Hinweisgeber wollten aus Angst anonym bleiben, da offensichtlich einer der Männer äußerst gewalttätig sein dürfte.

Spektakuläre Verfolgungsjagd in Graz

Einer der Gesuchten wurde schließlich in der Steiermark ausfindig gemacht. Eine COBRA-Spezialeinheit wollte den Mann, inzwischen als Muslim I. identifiziert, festnehmen. Es kam zu einer wilden Verfolgungsjagd. Die Polizisten verfolgten I. über die Grazer Stadtautobahn, bevor für ihn die Handschellen klickten. Muslim I. gestand die Tankstellenüberfälle sofort. Er gab an, das erbeutete Geld für Drogen und in Spiellokalen verprasst zu haben. Die Pistole konnte von der Polizei nicht sichergestellt werden.

Nach Supermarktüberfall geschnappt

Muslim I.s Komplizen konnte die Polizei am Dienstag schnappen. Alikhan M. überfiel einen Supermarkt in der Neilreichgasse in Favoriten. Als die Beamten den 22-Jährigen festnahmen, bestritt er, an den Tankstellenüberfällen beteiligt gewesen zu sein.

Bier wurde ihm zum Verhängnis

Alikhan hatte jedoch einen Fehler gemacht, der ihm zum Verhängnis wurde. Beim Überfall auf die Tankstelle am Gaudenzdorfer Gürtel hatte er ein Bier getrunken und die Flasche zurückgelassen. Die Polizei konnte einen Fingerabdruck sicherstellen, der den Täter überführte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen