Raubüberfall auf Grazer Billa-Filiale, Täter flüchti...

Symbolbild
SymbolbildBild: Sabine Hertel
Am Donnerstagnachmittag beging ein unbekannter Täter in Graz einen Raubüberfall auf eine Supermarkt-Filiale. Er konnte flüchten.

Gegen 17.15 Uhr betrat ein unbekannter Mann die Billa-Filiale in der Grazer Körblergasse. Er war mit einem Messer bewaffnet und forderte von der Kassiererin Geld.

Mehrfach sagte ihm die mutige Kassiererin, dass sie nicht an das Geld kommen könne. Als eine Kollegin der Frau dazukam, machte sich der Räuber aus dem Staub.

Die Polizei startete sofort eine Alarmfahndung, die allerdings ergebnislos blieb: "Es bleiben Kräfte verstärkt in diesem Gebiet im Einsatz", sagte Polizeisprecherin Madeleine Heinrich gegenüber der "Kleinen Zeitung".

Täterbeschreibung

Laut Polizei ist der mutmaßliche Täter etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, von schlanker Statur und mit einer schwarzen Jacke und dunkelblauen Jeans bekleidet. Er soll ein kariertes Hemd getragen und mit steirischem Dialekt gesprochen haben. Eine dunkle Wollhaube verdeckte sein Gesicht. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen