Rauch im Flieger, Masken fielen nicht herunter

Der Flug einer Maschine in Nigeria wurde zum Albtraum. Rauch verbreitete sich, die Sauerstoffmasken funktionierten nicht.

Die am Donnerstag in Port Harcourt gestartete Maschine der Fluglinie Aero Contractors nach Lagos war erst 20 Minuten in der Luft, als Passagiere plötzlich Brandgeruch wahrnahmen. Die Bordkabine füllte sich mit Rauch. Doch die Sauerstoffmasken fielen nicht herunter. Die Crew rief die Fluggäste dazu auf, sich nasse Handtücher vors Gesicht zu halten.

Der Pilot rief die Fluggäste dazu auf, Ruhe zu bewahren. Das war jedoch schwierig. Einige der 53 Fluggäste, darunter auch ein sieben Monate altes Baby, gerieten in Panik. Menschen fingen an lautstark zu beten, schrien und weinten.

Eine Viertelstunde später konnten die Passagiere aufatmen. Den Piloten gelang es, die Maschine eine Viertelstunde später außerplanmäßig zu landen. Das Flugzeug wurde bereits von Feuerwehrkräften erwartet.

(aj)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft NigeriaGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen