Rauchverbot: 180 Clubs glühen für neue Regeln

Jetzt machen die Betreiber der Österreichischen Nacht-Gastronomie und Clubkultur der Politik ordentlich Dampf.
Das kürzlich beschlossene totale Rauchverbot in der Gastronomie zwingt Raucher ab 1. November auf die Straße – und lässt dadurch unweigerlich Anrainer heißlaufen.



180 Clubs landesweit fordern nun, die Nachbarn von Nachtlokalen zu schützen und gleichzeitig die Gäste nicht zu kriminalisieren.

"Wir wollen dem Nichtraucherschutz keinesfalls offensiv entgegentreten, sondern gemeinsam an einer Lösung aller beteiligten Parteien arbeiten", sagt Stefan Ratzenberger, Sprecher der Interessengemeinschaft, u.a. im Namen des Praterdome und der 20 Lokale des Bermudadreiecks in Wien.

CommentCreated with Sketch.8 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Gewerbeordnung soll angepasst werden, damit Wirte künftig nicht mehr die Haftung für den Lärm ihrer Gäste übernehmen müssen. Auch konkrete Vorschläge nach internationalem Vorbild gibt es: "Etwa eine Raucher-Lounge ohne Service für große Clubs", so Ratzenberger. Oder für Bars: "Werden keine Speisen angeboten, darf geraucht werden."

TimeCreated with Sketch.; Akt:
LeopoldstadtNewsÖsterreichRauchverbotGastronomieBundesregierung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren