Rauchverbot: Boom bei Winter-Schanigärten

Kellner vor dem Ilona-Stüberl.
Kellner vor dem Ilona-Stüberl.Bild: Sabine Hertel
Ab 1. November gilt das generelle Rauchverbot in der Gastronomie, für viele Lokale existenzbedrohend. Winter-Schanigärten können helfen.
Im Ilona-Stüberl (City) weiß sich Betreiberin Maria Fodor zu helfen: Bei ihr dürfen Gäste im Winter-Schanigarten weiter rauchen.

Winter-Schanigärten im Trend



Fodor betont: "Für Cafés und Beisln, die von Stammgästen leben, kann das Rauchverbot existenzbedrohend sein." Ein Winter-Schanigarten kann das Problem lösen, so Fodor.

"Heute" hat bei der Stadt nachgefragt. Im Rathaus wird bestätigt, dass es einen Trend in Richtung mehr Winter-Schanigärten gibt, "auch wenn sich das seriös erst nach dem Ende der Saison sagen lässt".

CommentCreated with Sketch.83 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schon 2018/19 gab es einen Rekord: 230 Wirte haben den Schanigarten auch bei Kälte betrieben, in der Saison davor waren es nur 155.

Nav-AccountCreated with Sketch. A. Klammer TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innere StadtNewsWienRauchverbotGastronomieRauchverbot

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren