Rauchverbot in Kasernen gilt ab Mittwoch

Prinzipiell gilt ab dem 1. Juli 2015 in allen Liegenschaften des Österreichischen Bundesheeres ein generelles Rauchverbot. Es wäre aber keine österreichische Lösung, wenn der Gesetzgeber nicht schon wieder für Ausnahmen gesorgt hätte.

Prinzipiell gilt ab dem 1. Juli 2015 in allen Liegenschaften des Österreichischen Bundesheeres ein . Es wäre aber keine österreichische Lösung, wenn der Gesetzgeber nicht schon wieder für Ausnahmen gesorgt hätte.

Auf Truppenübungsplätzen oder auf besonders weitläufigen Liegenschaften dürfen die Soldaten weiterhin rauchen. Und dort, wo es untersagt ist, werden Raucherzonen im Freien eingerichtet.  

SPÖ-Verteidigungsminister erklärt das neue Rauchverbot auf militärischem Gelände mit der "besonderen Verantwortung" des Heeres gegenüber den "jungen Soldaten, die jedes Jahr einrücken". "Wir möchten ein Vorbild sein und werden alle unterstützen, die diese Gelegenheit nutzen wollen, um mit dem Rauchen aufzuhören."

Das Bundesheer bietet sogar individuelle Entwöhnungsprogramme und Beratung durch Arbeitsmediziner sowie spezielle Seminare direkt in den Kasernen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen