Rauchverbot unter 18, aber keiner kontrolliert

Verboten: Rauchen unter 18.
Verboten: Rauchen unter 18.Bild: Unsplash
262 Anzeigen schrieb die Grazer Ordnungswache seit 1. Jänner gegen Jung-Raucher. In Wien hingegen ist das Gesetz noch gar nicht in Kraft.
Die Stadt Wien hat keinen Ordnungsdienst, die Polizei sollte das Jugendschutzgesetz kontrollieren. Und die gehört dem Bund, weshalb der – anders als in Graz – mitredet.

"Die Einspruchsfrist der Bundesregierung endete vergangene Woche. Der legistische Prozess läuft. Die Kundmachung sollte in den nächsten Wochen erfolgen", heißt es aus dem Büro von Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ).

Keine aktive Jagd

Und erst dann gilt's. Aber: Die Polizei wird nicht aktiv auf die Jagd nach Rauch-Sündern gehen. "Wir brauchen eine Rechtsgrundlage für Identitätsfeststellungen. Rauchen unter 18 erfüllt keinen Straftatbestand", so ein Polizeisprecher.

Und dass WasteWatcher und Co. jugendliche Raucher kontrollieren, schließt die Stadt aus.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ungestraft sollen die Jung-Raucher aber trotzdem nicht bleiben:

"Es bleibt wie bisher: Jeder kann eine Verwaltungsübertretung bei der Polizei anzeigen. Die meldet das dann dem Magistratischen Bezirksamt, das dann die Strafe verhängt", so die Stadt. (CK)

Nav-AccountCreated with Sketch. CK TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienGesetzesverstossRauchverbotSPÖJürgen Czernohorszky

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren