Rauferei in Disco: Mädchen (18) trat Mann ins Gesicht

Symbolfoto
SymbolfotoBild: Einsatzdoku.at
Bei einer wilden Schlägerei in Zell am See trat eine 18-jährige Holländerin einem am Boden liegenden Niederösterreicher mehrmals ins Gesicht, schnitt ihn mit einer zerbrochenen Flasche.
Nach einer durchzechten Nacht kam es am frühen Sonntagmorgen in einem Nachtlokal in Zell am See (Salzburg) zu einer äußerst brutalen Schlägerei, in die zwei junge Niederösterreicher (21 und 19 Jahre alt) und eine Gruppe holländischer Touristen involviert waren. Einer der Niederösterreicher hatte, wie beim Apres Ski nicht unüblich, auf einem der Tische getanzt, wurde von einem 26-jährigen Holländer heruntergerissen und verletzte sich dabei an der Hand.

Laut Polizei entbrannte daraufhin eine wilde Rauferei mit traurigem Höhepunkt. Als einer der beiden Niederösterreicher schon am Boden lag, mischte sich eine 18-Jährige aus der Gruppe der Holländer ein, trat ihm mehrmals mit dem Fuß gegen den Kopf und ging dann auch noch mit einer zerbrochenen Glasflasche auf ihn los.

Kiefer gebrochen

Nachdem die Raufbolde von der Polizei endgültig getrennt werden konnten, wurden die zwei Niederösterreicher mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Es wurden unter anderem Schnittverletzungen, Prellungen sowie ein Kieferbruch festgestellt.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die 18-Jährige wurde von den einschreitenden Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen laufen, die Polizei hat den Sachverhalt bei der Staatsanwaltschaft zu Anzeige gebracht. Dort wird nun geprüft, ob gegen die junge Holländerin Untersuchungshaft verhängt wird.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Zell am SeeNewsNiederösterreichSchlägereiPolizeieinsatz