Rauferei, weil Kollege im Vereinsheim rauchte

In der Kantine des Ennser SK kam es zu der wilden Rauferei.
In der Kantine des Ennser SK kam es zu der wilden Rauferei.Bild: privat
Zwei Vereinsobmänner des Fußballvereins Ennser Sportklub gerieten sich in die Haare, weil sich einer nicht ans Rauchverbot halten wollte.
Zuerst erkämpfte ihre Mannschaft bei einem Fußballspiel ein Unentschieden gegen den Tabellenführer SV Haka Traun, dann kämpften die beiden Vereinskollegen des Ennser Sportklub" in der Kantine ihres Vereinsheims in Enns (Bez. Linz-Land) am Samstag um 1 Uhr gegeneinander.

Im Vereinslokal des Ennser Sportklubs herrscht nämlich Rauchverbot. Ein 52-jähriger hochrangiges Vereinsmitglied missachtete dieses zu später Stunde aber und hörte trotz mehrmaliger Aufforderung nicht zu rauchen auf.

Es kam zu Streit: Sein gleichaltriger Vereins-Kollege soll dem uneinsichtigen Raucher laut Polizei einen Stoß gegen die Brust versetzt haben. Der Mann stürzte daraufhin rückwärts aus dem Vereinslokal auf den Terrassenboden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Polizisten beschimpft

Sogar als die Polizei eintraf, gingen die Streitereien weiter. Weitere Vereinsmitglieder beschimpften aggressiv und lautstark den vermeintlichen Täter. Und: Auch die Polizisten wurden vom Vereinspersonal verbal attackiert.

Der 52-jährige Raucher verletzte sich durch den Sturz am Arm und wurde nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz mit der Rettung in den MedCampus III gebracht.

(rs)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
EnnsNewsOberösterreichSchlägerei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen