Gast: "Ich komme zurück und erschieße euch alle!"

Beim aggressiven Gast wurde eine geladene Pistole sichergestellt.
Beim aggressiven Gast wurde eine geladene Pistole sichergestellt.Bild: Denise Auer
Ein betrunkener Stammgast drohte in der Billard Lounge damit, alle Anwesenden zu erschießen. Bei seiner Festnahme fand die Polizei eine geladene Pistole.
Wie Thomas B. (49) – ein Mitarbeiter des Cafes Billard Lounge – gegenüber "Heute" angab, ist der 52-jährige Serbe bereits als Problemfall bestens bekannt: "Ich war an jenem Abend nicht im Dienst, aber ich kenne den Herren gut und habe schon ein paar seiner aggressiven Ausfälle erlebt. Zuerst trinkt er zu viel, dann fängt er an in Serbisch mit einer Kollegin zu lamentieren, steigert sich dann in seinen Aggressionen und fängt irgendwann an, die Gäste zu belästigen."

"Ich gehe meine Pistole holen"

Bisher sollen sich die Rausch-Eskapaden noch im Rahmen des Erträglichen gehalten haben, so der 49-Jährige: Meistens würde der Abend des Streitsüchtigen mit einem Rausschmiss enden, ein paar Tage später komme er wieder und das Theater gehe von vorne los, sobald er genug getrunken hat.

Als er aber vergangenen Sonntag lautstark ankündigte, "alle zu erschießen", hat das die Mitarbeiter in Alarmbereitschaft versetzt. Nachdem der aggressive Trunkenbold das Lokal verließ, um "seine Pistole zu holen", wie B. angab, wurde die Tür sofort verriegelt und die Polizei alarmiert.

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gerade noch rechtzeitig gekommen

Nur wenige Minuten später war der ungeliebte Gast wieder da und versuchte in das Cafe zu gelangen. In der Zwischenzeit war die Polizei samt WEGA-Truppe unterwegs zum Lokal am Gaußplatz. "Er dürfte mitbekommen haben, dass die Sirenen und das Blaulicht irgendwas mit ihm zu tun hatten und floh in seine Wohnung." Schon stand die Kavallerie vor der Tür des Tatverdächtigen, wo ein Luftdruckrevolver und eine geladene Pistole sichergestellt wurden.

Die Polizei bestätigt den Vorfall. Es wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Aufgrund des widerrechtlichen Besitzes einer Pistole wurde der 52-Jährige nach dem Waffengesetz angezeigt.

Nav-AccountCreated with Sketch. Igor Basagic TimeCreated with Sketch.| Akt:
BrigittenauNewsWienDrohungMord/Totschlag

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren