Real-Trainer Ancelotti wollte Ronaldo nicht zurück

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldoimago images
Was passiert mit Cristiano Ronaldo? Geht er tatsächlich zu PSG, bleibt CR7 bei Juve? Einzig eine Rückkehr zu Real ist ausgeschlossen.

Superstar Ronaldo hat einen ungewöhnlichen Korb bekommen. Der neue Real-Trainer Carlo Ancelotti hat auf den Sozialen Netzwerken Medienberichte dementiert, wonach er Ronaldo zurück nach Madrid holen wolle.

"Ich habe nie erwogen, ihn zu verpflichten. Wir schauen nach vorne", schrieb der italienische Coach am Dienstag auf Twitter.

Ancelotti hatte jedoch auch lobende Worte für den 36 Jahre alten Portugiesen parat, der bei Juventus Turin unter Vertrag ist: "Cristiano ist eine Legende von Real Madrid, und ihm gilt meine ganze Zuneigung." Zuvor hatten spanische Medien berichtet, Ronaldo wolle zurück zu Real und Ancelotti unterstütze die Pläne.

Ronaldo war zuletzt unter anderem mit seinem Stammverein Sporting Lissabon, mit Paris Saint-Germain und Manchester City in Verbindung gebracht worden. In den beiden letzten Testspielen vor dem ersten Liga-Match am Sonntag bei Udinese Calcio trug "CR7" zwar wieder das Juve-Trikot. Sowohl gegen den FC Barcelona (0:3) als auch gegen Atalanta Bergamo (3:1) ging er allerdings leer aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen