Red-Bull-Pilot Verstappen fährt privat auf Ferrari ab

Verstappen leistet sich sen Ferrari-Zweisitzer Monza SP2 für 1,6 Millionen Euro. 
Verstappen leistet sich sen Ferrari-Zweisitzer Monza SP2 für 1,6 Millionen Euro. GEPA Pictures
Max Verstappen hat bei der Konkurrenz eingekauft. Der Red-Bull-Pilot leistete sich einen Ferrari Monza SP2 für 1,6 Millionen Euro. 

Max Verstappen fährt jetzt Ferrari. Nicht in der Formel 1, dafür aber auf Autobahnen und Bundesstraßen. Der Red-Bull-Pilot hat bei Ferrari einen teuren Sportwagen bestellt: Einen Ferrari Monza SP2. Kostenpunkt: rund 1,6 Millionen Euro. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport". 

In unter drei Sekunden von null auf 100 km/h

Für diesen Preis bekommt der Holländer aber einiges geboten: Sein neues Auto verfügt über einen 6,5-Liter-V12-Motor mit 810 PS, ist in unter drei Sekunden aus dem Stillstand auf 100 km/h und erreicht einen Topspeed von knapp 300 km/h.

Noch aber muss Verstappen auf das Fahrzeug warten: Der Monza SP2 urde noch nicht ausgeliefert. Der Profifußballer Zlatan Ibrahimovic und TV-Koch Gordon Ramsay zählen zu den Prominenten, die ebenfalls solche Ferrari-Modelle besitzen. Der Zweisitzer SP2 wird in einer Stückzahl von unter 500 Einheiten produziert.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mh TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen