5 Grad kalt und es schneit bis auf 1.000 Meter herab

Der Herbst ist da: Das Wochenende wird in Österreich ziemlich frisch. Am Montag dann kommt mit Kälte und Schnee ein Hauch Winter nach Österreich.
Nach einem Zwischenhoch mit ein paar Sonnenstunden zieht am Wochenende eine Kaltfront mit Wolken und Regen durch Österreich. Die Temperaturen erreichen bis zu 18 Grad. Hier die Prognose im Detail:

Freitag

Am Freitag scheint zunächst häufig die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen von Westen her allmählich Wolken auf und am Nachmittag breitet sich von Vorarlberg bis Oberösterreich allmählich ein wenig Regen aus.In den Abendstunden regnet es dann auch im westlichen Niederösterreich und in der Obersteiermark leicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Südost. Nach einem sehr frischen, örtlich sogar leicht frostigen Morgen steigen die Temperaturen auf 11 bis 18 Grad.

Samstag

Der Samstag beginnt an der Alpennordseite trüb und von Norden her breitet sich rasch teils kräftiger Regen aus. Im Süden scheint hingegen am Vormittag noch zeitweise die Sonne, ab Mittag ziehen aber auch hier ein paar kräftige Regenschauer durch. Die Schneefallgrenze sinkt am Abend in den Nordalpen auf 1500 bis 1800 m. Dazu weht oftmals lebhafter West- bis Nordwestwind, die Höchstwerte liegen von Nord nach Süd zwischen 8 und 18 Grad.

Sonntag

Der Sonntag scheint zunächst im Osten und Süden abseits lokaler Nebelfelder häufig die Sonne. Im Westen hingegen überwiegen von der Früh weg die Wolken, die sich tagsüber nach Osten ausbreiten. Dazu setzt im Laufe des Nachmittags in Vorarlberg und Tirol wieder Regen ein. Am Alpenostrand weht anfangs lebhafter Nordwind, sonst mäßiger Ostwind. Die Temperaturen erreichen je nach Sonne 7 bis 15 Grad.

Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!
Montag

Am Montag regnet es am Vormittag von Vorarlberg bis ins Mostviertel verbreitet, Schnee fällt von Ost nach West bereits oberhalb von 1000 bis 1800 m. Sonst überwiegen ebenfalls meist die Wolken und im Donauraum und Osten setzt sich von Norden her der Sonnenschein durch. Am Nachmittag klingt der Regen weitgehend ab und abseits des Berglands scheint die Sonne. Bei mäßigem bis lebhaftem Wind aus Nordost kommen die Temperaturen nicht über 5 bis 14 Grad hinaus.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWetterSchneeWetter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren