Regen-Woche kommt und spült uns unter 20 Grad

Auch Wien wird die kommenden Tage immer wieder von Regenschauern getroffen werden.
Auch Wien wird die kommenden Tage immer wieder von Regenschauern getroffen werden.Getty Images/iStockphoto
War es das schon mit dem Sommer? Die 30 Grad rücken die kommenden Tage in weite Ferne. Trotz Sonne kühlen uns Regenschauer und Wind immer mehr ab.

Am Wochenende war es noch einmal heiß, doch das könnte es jetzt mit dem Sommer bereits gewesen sein. Die Abkühlung aus der Nacht vom Montag hält nämlich an. Selbst an den "heißesten" Orten Österreichs kommt das Thermometer die kommenden Tage maximal auf 25 Grad, im Großteils des Landes wird durch Regen und Wind aber trotz einigen Sonnenstunden kaum mehr die 20-Grad-Marke durchbrochen werden. Ein kleiner Ausblick:

Zahlreiche Regenschauer am Dienstag

Auch der Dienstag präsentiert sich von seiner unbeständigen Seite, besonders entlang der Alpennordseite regnet es immer wieder. Im Westen und im östlichen Flachland zeigt sich zwischen den Schauern aber zeitweise die Sonne. Meist trocken und häufig sonnig bleibt es im Süden und Südosten. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und frischt lebhaft auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad inneralpin und bis zu 24 Grad in Unterkärnten und dem Südburgenland.

Sonne und Wolken am Mittwoch

Der Mittwoch beginnt in den Alpen mit einigen Restwolken oder Frühnebelfelder, abseits davon zeigt sich die Sonne. Tagsüber stellt sich dann ein freundlicher Mix aus Sonne und flachen Quellwolken ein, dazu bleibt es trocken. Der Wind weht teils mäßig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen 17 bis 24 Grad.

Wieder mehr Regen am Donnerstag

Der Donnerstag beginnt im Großteil des Landes noch häufig sonnig. Von Norden zieht es im Verlauf des Tages aber zu, am Vormittag gehen nördlich der Alpen bereits die ersten Regenschauer nieder. Bis zum Abend breiten sich die teils kräftigen Schauer dann auf den Westen sowie auf Kärnten und die Steiermark aus. Dazu frischt im Donauraum mäßiger bis lebhafter, in Böen auch kräftiger West- bis Nordwestwind auf. Die Temperaturen erreichen 17 bis 25 Grad, am wärmsten wird es dabei im Süden und Südosten.

Noch etwas kühler am Freitag

Der Freitag bringt wechselhaftes und kühles Wetter. Im Großteil des Landes dominieren von Beginn an die Wolken und es ziehen Regenschauer durch. Während im Westen und Süden die Regenschauer tagsüber weniger werden und die Wolken auflockern, ziehen nördlich der Alpen am Nachmittag weitere Schauer sowie auch kurze Gewitter durch. Bei mäßigem, vereinzelt noch lebhaftem Westwind liegen die Höchstwerte zwischen 14 und 22 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
WetterUnwetterSturm

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen