Regenbogen-Streifen für Fußgänger

Dritter Zebrastreifen in Wien in Regenbogenfarben an der Kreuzung Gumpendorfer Straße und Kaunitzgasse ist fertig - ein Zeichen gegen Diskriminierung. 

"Mit den Schutzwegen in Regenbogenfarben setzen wir in Wien ein dauerhaftes Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung. Damit zeigen wir einmal mehr: Wien ist die Regenbogenhauptstadt Österreichs", so Stadtrat Jürgen Czernohorszky (SP). An der Kreuzung Gumpendorfer Straße und Kaunitzgasse erstrahlt der Zebrastreifen vor dem Apollokino seit Montagnacht in Regenbogenfarben. Es ist bereits der dritte in Wien, SPÖ und Grüne Mariahilf riefen die Initiative ins Leben. 

Gegen Diskriminierung

"Der Regenbogen steht für Vielfalt und wir setzen mit dem bunten Schutzweg auf der Gumpendorfer Straße ein deutliches Signal für diese im 6. Bezirk geschätzte Vielfalt", bekräftigt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SP) sein Engagement: "Wir wollen, dass sich im Sechsten alle Menschen gleichberechtigt und wohl fühlen und miteinander gut leben können. Dafür setzen wir uns täglich in unserer Arbeit ein!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienMariahilfRegenbogenparade

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen