Regenschirm auspacken: Jetzt wird`s richtig nass

Bild: Kein Anbieter

In den kommenden Tagen ist in ganz Österreich mit kräftigen Regenschauern zu rechnen. Es kühlt ab, erst am Wochenende beruhigt sich das Wetter wieder.

Die Kaltfront des Tiefs "Reiner" und ein Adriatief beenden die kurze frühlingshafte Wetterphase im ganzen Land: Bis Donnerstag breiten sich kräftiger Regen und Schneefall auf alle Landesteile aus. Bis Freitagabend kommen von Vorarlberg bis in die Obersteiermark verbreitet 40 bis 70 Liter pro Quadratmeter zusammen.

Noch mehr regnet es im Süden: In Kärnten, etwa im Lesach- und Gailtal sowie im Bereich des Loiblpasses, sind sogar mehr als 150 Liter pro Quadratmeter möglich. Auf den Bergen schneit es, oberhalb von 1.000 bis 1.800 fällt teils mehr als ein Meter Neuschnee. Entlang der Nordalpen wird es vorübergehend bis in die Täler winterlich, die Schneefallgrenze sinkt bis gegen 600 m.

Winterliche Verhältnisse

Man muss mit teils tiefwinterlichen Verhältnissen rechnen, zudem besteht aufgrund des nassen Schnees Schneebruchgefahr. Eine Wetterberuhigung zeichnet sich für das kommende lange Wochenende ab.

Die größten Regenmengen gibt es bis Freitag im südlichen Osttirol, in Kärnten, sowie im Bereich der Hohen Tauern. In diesen Regionen kommen verbreitet 60 bis 90 Liter pro Quadratmeter zusammen. Im Bereich der Karnischen Alpen und Karawanken sind sogar mehr als 150 Liter pro Quadratmeter möglich.

Mit Überflutungen rechnen

"Der sehr trockene Boden kann zwar sehr viel Wasser aufnehmen, bei diesen großen Mengen sind lokale Überflutungen und Vermurungen aber dennoch möglich", sagt UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. "Vor allem im Lesach-, Dellach und Gailtal sowie im Bereich des Loiblpasses."

Zudem liegt die Schneefallgrenze meist oberhalb von 1.400 bis 1.800 m, es wird also vergleichsweise wenig Regen in Form von Schnee gebunden.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWetterWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen