Regisseur widmet seine Inszenierung Pussy Riot

Respekt! Regisseur Alvis Hermanis widmete seine Salzburger Festspiel-Inszenierung von "Die Soldaten" der inhaftierten russischen Band Pussy Riot.
Respekt! Regisseur Alvis Hermanis widmete seine Salzburger Festspiel-Inszenierung von "Die Soldaten" der inhaftierten russischen Band Pussy Riot.

Und das ließen sich auch Promis wie der Blues-Musiker Hans Theessink ("Bin schon sehr gespannt, wie sich 12-Ton-Musik anhört") und Co. nicht entgehen. Hightlight: Sieben Pferde mussten mit auf die Opernbühne - die Kaltblüter wurden zur Vorbereitung seit Mai mit der Musik beschallt.

Festspielgast des Jahres

Sehr lustig! Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe kündigte sich selbst bereits im Vorfeld via Mail als "Festspielgast des Jahres" an! Und dem nicht genug, bezeichnete er darin seine Begleitung Nina "Bambi" Bruckner als "kultursinnige Kunstkennerin". Ah ja, und so ganz nebenbei wird auch erwähnt, dass seine Hoheit jetzt auch noch das neue Gesicht des Modelabels "LB Lina Berlina" ist. Na dann...
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen