"Reintesten" fix, aber noch viele Fragen offen

Wird ein Restaurant- oder Kinobesuch nur noch mit einem Schnelltest möglich sein.
Wird ein Restaurant- oder Kinobesuch nur noch mit einem Schnelltest möglich sein.Britta Pedersen / dpa / picturedesk.com
Jetzt ist es also fix: Künftig wird es die Möglichkeit geben, mit einem negativen Corona-Test Veranstaltungen oder Hotels zu besuchen. 

Der Nationalrat hat Donnerstagnachmittag grünes Licht für das "Reintesten" gegeben. Damit wird der Bevölkerung die Möglichkeit geboten mittel negativen Corona-Tests eine Veranstaltung zu besuchen oder in einem Hotel zu übernachten.

Keine Ausnahme für Gastronomie

Der entsprechenden Vorlage für das sogenannte "Reintesten" stimmten alle Fraktionen außer der FPÖ zu. Einige Fragen sind allerdings noch offen. Die Regelung könnte auch in der Gastronomie eingeführt werden.

Zuallererst müsste aber der Lockdown aufgehoben werden. Die SPÖ hatte auf eine Ausnahme für die Gastronomie gedrängt. Gesundheitssprecher Philip Kucher kritisierte dennoch das "Test-Chaos", das die Regierung verursacht habe und einem mangelhaften Schutz der Altenheime. 

Zustimmung kam von den NEOS, deren Gesundheitssprecher Gerald Loacker die Vorlage zwar nicht berauschend, aber besser und gezielter als die bisherigen Vorhaben nannte. Allerdings ist er skeptisch, dass das "Reintesten" überhaupt zur Anwendung kommt.

Tests für bestimmte Berufsgruppen

Hauptstoßrichtung des Gesetzes ist, dass ein negatives Testergebnis künftig Voraussetzung für den Besuch von Veranstaltungen, Krankenhäusern und Hotels sein soll. Auch bestimmte Berufsgruppen mit viel Kundenkontakt und Schüler sollen sich regelmäßig testen lassen oder eine FFP2-Maske tragen müssen.

Ebenfalls am Donnerstag beschlossen wurde die Übernahme der Kosten für die Implementierung des elektronischen Impfpasses.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronatestNationalratGastronomieTourismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen