Reisebus ging auf der A1 plötzlich in Flammen auf

Innerhalb weniger Minuten stand der Bus in Vollbrand. 38 Insassen und der Lenker konnten sich Dienstagabend auf der A1 bei Oberwang gerade noch retten.
Gegen 21.15 Uhr bemerkte der Buschauffeur dichten Rauch, parkte das Fahrzeug unmittelbar nach dem Rastplatz Oberwang (Bez. Vöcklabruck) auf dem Pannenstreifen.

Der rechte Heckbereich des Buses brannte bereits. Die 38 Fahrgäste sowie der Lenker konnten sich rechtzeitig befreien. Einigen gelang es auch noch ihr Gepäck vor dem Feuer zu retten.

Dann ging es aber ganz schnell. Schon beim Eintreffen der vier Feuerwehren stand das Fahrzeug in Vollbrand. Meterhohe Flammen schlugen den Helfern entgegen. Vier Atemschutztrupps kämpften mittels Löschschaum gegen das Feuer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach rund 45 Minuten konnte "Brand aus" gegeben werden. Die Reisegruppe aus Polen wurde mit einem Ersatzbus zu ihrer Unterkunft gefahren. Im Brandbereich war die Westautobahn mehr als eine Stunde lang gesperrt.

(mip)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
OberwangNewsOberösterreichAutobahnBrand/Feuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen