Welt

Rekord-Hagel schlug Krater – Finder über Unwetter-Hölle

Am 24. Juli 2023 sind in Norditalien mehrere starke Superzellen-Gewitter durchgezogen. Ein Hagel-Geschoss, das dabei aufschlug, hatte Rekordgröße.

Roman Palman
Francesco Spangnol und seine Mutter fanden den Rekord-Hagel (links im Bild) in ihrem Garten in Azzano Decimo.
Francesco Spangnol und seine Mutter fanden den Rekord-Hagel (links im Bild) in ihrem Garten in Azzano Decimo.
extremwetter.tv / Bernd März

"Die Bedingungen waren förderlich für sehr großen Hagel, einerseits aufgrund der extrem feuchten Luft in Bodennähe, andererseits aufgrund der für die Jahreszeit außergewöhnlich starken Windzunahme mit der Höhe", erklären die Experten der Österreichischen Unwetterzentrale UWZ. 

Am späten Abend kam es dabei in der Provinz von Pordenone zu sehr großem Hagel, wobei westlich von Azzano Decimo sogar ein mindestens 19 cm große Hagelbombe dokumentiert wurde. Das ist ein neuer Europarekord!

    <a target="_blank" data-li-document-ref="100283407" href="https://www.heute.at/g/unvorstellbar-rekord-hagel-gross-wie-bowling-kugel-die-fotos-100283407">Rekord-Hagel groß wie eine Bowling-Kugel</a> in&nbsp;Azzano Decimo, Italien, am 25. Juli 2023.
    Rekord-Hagel groß wie eine Bowling-Kugel in Azzano Decimo, Italien, am 25. Juli 2023.
    extremwetter.tv / Bernd März

    Die Finder des Mega-Brockens, Francesco Spangnol und seine Mutter Marilena Tonin, schildern am Tag danach gegenüber "Extremwetter.tv" die Gewalt des Superzellen-Gewitters:

    "Gestern Abend gegen 23 Uhr ging dieser Hagelsturm von unglaublicher Stärke nieder, er dauerte eine halbe Stunde. In dieser Region sind nicht sehr viele Hagelkörner gefallen, allerdings SEHR große, begleitet von einem sehr heftigen Wind."

    VIDEO: So zogen Superzellen-Unwetter über Norditalien

    Diese riesigen Hagelgeschosse haben Photovoltaik-Anlagen völlig zerdeppert, Autos verbeult. Selbst Dächer wurden regelrecht durchlöchert, einige getroffene Fassaden sehen aus wie nach einem Krieg. Spangnol und seine Mama hatten Glück, der Rekord-Klumpen krachte nur weniger Meter vom Haus entfernt in den sanften Mutterboden eines Blumenbeetes. Am Tag danach konnte man mit noch immer den Krater mit satten 18 cm messen.

      Alarmstufe Rot in Venetien: Eine enorme Superzelle sorgte am 19. Juli 2023 nördlich von Venedig für Riesenhagel von teils über 10 cm im Durchmesser
      Alarmstufe Rot in Venetien: Eine enorme Superzelle sorgte am 19. Juli 2023 nördlich von Venedig für Riesenhagel von teils über 10 cm im Durchmesser
      extremwetter.tv / Marco Kaschuba

      Zwei Hagel-Rekorde in einer Woche

      Der frühere Rekord war übrigens keine Woche zuvor ebenfalls in Italien aufgestellt worden, als am 19. Juli bei Carmignano di Brenta nördlich von Padua ein Hagelkorn von 16 cm gemeldet wurde. Das Geschoss aus Azzano Decimo liegt damit nah am Weltrekord von 20,3 cm (23. Juli 2010 in Vivian, South Dakota).

      Deutlich kleiner ist bisher der Österreichrekord mit 12 cm Durchmesser anno 1929 in Pöndorf (OÖ) sowie am 13. Juli 1984 in St. Oswald (NÖ) und am 24. Juni 2021 in Maissau und Ravelsbach, beide ebenfalls in NÖ. Ab 10 cm Durchmesser spricht man von "Riesenhagel".

        Unwetter-Schäden in Mailand am 25. Juli 2023. Norditalien wird seit Tagen von Sturm, Starkregen und Hagel in Rekordgröße verwüstet.
        Unwetter-Schäden in Mailand am 25. Juli 2023. Norditalien wird seit Tagen von Sturm, Starkregen und Hagel in Rekordgröße verwüstet.
        Luca Bruno / AP / picturedesk.com

        Wird großer Hagel häufiger?

        "Diese Frage war lange Zeit nicht leicht zu beantworten, da es keine homogenen Zeitreihen von Hagel-Beobachtungen gibt", so die UWZ-Experten. Heutzutage gibt es einfach wesentlich mehr Hagelmeldungen als etwa im vorigen Jahrhundert.

        Die Trends können dabei regional auch unterschiedlich ausfallen, zudem spielen verschiedene meteorologische Faktoren eine Rolle, wie etwa die Feuchtigkeit in tiefen Luftschichten und die Windscherung.

        Aber: "Es gibt aber mittlerweile Studien die darauf hindeuten, dass im Zuge des Klimawandels großer Hagel in weiten Teilen Mitteleuropa häufiger wird, ganz besonders in Norditalien."

          Riesenhagel in Mango-Größe hat am 24. Juli 2023 in der italienischen Urlaubsregion um den Gardasee schwere Schäden verursacht.
          Riesenhagel in Mango-Größe hat am 24. Juli 2023 in der italienischen Urlaubsregion um den Gardasee schwere Schäden verursacht.
          extremwetter.tv / Marco Kaschuba