Rekord-Inflation: Metaller fordern massive Lohnerhöhung

In einem Monat starten die Herbstlohnrunden für die 130.000 Beschäftigten in der metalltechnischen Industrie.
In einem Monat starten die Herbstlohnrunden für die 130.000 Beschäftigten in der metalltechnischen Industrie.Christian Vorhofer / Westend61 / picturedesk.com
In einem Monat beginnen die Herbstlohnrunden. Aufgrund der Rekord-Inflation werden die Verhandlungen heuer besonders schwierig.

Im Juli stieg die Inflation auf 9,2 Prozent. Das entspricht dem höchsten Wert seit 1975. Die Gewerkschaften fordern deshalb ein saftiges Plus in der Herbstlohnrunde.

"Werden sicher nicht unter Inflationsrate abschließen"

Diese starten in einem Monat, den Anfang machen die 130.000 Beschäftigten in der metalltechnischen Industrie. Wegen der hohen Teuerung dürften die Verhandlungen heuer besonders schwierig werden.

Basis ist die durchschnittliche Inflation der letzten zwölf Monate. Chefverhandler der Gewerkschafter Rainer Wimmer geht von sechs bis sieben Prozent aus. "Wir werden ganz sicher nicht unter der Inflationsrate abschließen, sondern einen Reallohnzuwachs verhandeln", betonte er im "Ö1-Morgenjournal".

Die KV-Verhandlungen starten am 19. September.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LohnGewerkschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen