Auftritte in Laufschuhen

Rennen um Europa – Politiker sporteln um die Wette

Im EU-Wahlkampf liefern sich Andreas Schieder (SP) und Reinhold Lopatka (VP) ein Wettrennen. Beide Politiker ließen sich beim Laufen ablichten.

Heute Redaktion
Rennen um Europa – Politiker sporteln um die Wette
Schieder und Lopatka (r.) liefern sich aktuell ein Wettrennen um den sportlichsten Auftritt.
Screenshot Insta/Ronald Thekkumcoil

Eine Woche vor dem Vienna City Marathon läuft auch der EU-Wahlkampf in Österreich schön langsam an: Die grüne Spitzenkandidatin Lena Schilling war als erste im ORF-Studio der ORF-Pressestunde zu Gast – wir berichteten.

VP-Spitzenkandidat Reinhold Lopatka startete schon im März ordentlich durch: Zwar hatte er im "Heute"-Interview erklärt, dass nach exakt 100 Marathonläufe Schluss sei. Doch zu Trainingszwecken schnürte der Steirer trotzdem die Laufschuhe – und konnte mit einem sportlichen Wahlkampf-Clip beachtliche 100.000 Klicks einsammeln.

Das hat nun scheinbar auch die Konkurrenz aufgescheucht und zu sportlichen Höchstleistungen inspiriert. Andreas Schieder – seines Zeichens Spitzenkandidat der SPÖ – rief plötzlich dieses Wochenende zum gemeinsamen Joggen inklusive Austausch über Europa im Wiener Prater auf. Anschließend postete er eine sportliche Story vom Event auf Insta – weiter gehe es übrigens mit einem Laufevent am 18. April in Bregenz.

"Die SPÖ wirft die Kopiermaschine an", ärgerte sich die ÖVP zuerst, nahm es dann aber mit einer humorvollen Antwort auf den Wahlkampf-Auftritt in Laufschuhen sportlich. Am Ende würde sich eben zeigen, wer diesen langen EU-Marathon gewinnt.

ÖVP witzelt über sportlichen Wahlkampf

"Kann der derzeitige Umfragen-Erster Vilimsky beim Lauftempo mithalten? Folgt NEOS-Spitzenkandidat Helmut Brandstätter seiner Parteichefin und geht joggen? Wird Lena Schilling auch laufen? Egal, wer am Ende als Erster durchs Ziel geht – ungesündere Arten zu Wahlkämpfen gibt es allemal."

Die Bilder des Tages

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK

    Auf den Punkt gebracht

    • Im EU-Wahlkampf präsentieren sich zwei Spitzenkandidaten sportlich
    • Nach Reinhold Lopatka (VP), läuft auch SPÖ-Kandidat Schieder auf Social Media eine Runde
    • "Eine Kopiermaschine", lästerte die VP, freuet sich aber dann doch über die sportliche Konkurrenz
    red
    Akt.