Repair-Café St. Pölten kämpft gegen das Wegwerfen

Im Reparatur-Cafe werde defekte Geräte wieder in Gang gebracht.
Im Reparatur-Cafe werde defekte Geräte wieder in Gang gebracht.Bild: iStock
Im Repair-Café in St. Pölten werden im Haus des Lernens defekte Elektrogeräte auf Vordermann gebracht.
Der Toaster bleibt kalt, die Kaffeemaschine tröpfelt. Was tun? Wegwerfen und neu kaufen, das muss nicht sein. Denn viele Geräte, die mit wenigen Handgriffen wieder repariert werden könnten, landen im Restmüll. Rund 20 Kilo Elektroabfall fallen somit in österreichischen Haushalten pro Jahr an.

Ehrenamtliche helfen

In Wiener Neustadt ist es bereits ein großer Erfolg und findet regelmäßig statt. Um ein Umdenken zu fördern, gibt es nun von der Gemeinnützigen Sanierungs- und Beschäftigungs GmbH GESA auch in St. Pölten ein Repair-Café. Ziel ist es, bei Kaffee und Kuchen Spaß zu haben und defekte Elektrogeräte selbst auseinanderzuschrauben. Dabei helfen ehrenamtliche Fachleute kostenlos, die defekten Geräte, Computer, Drucker, Räder, aber auch Kleidung, wieder in Stand zu setzen.

Das Repair Café St Pölten findet bis September statt, das nächste Mal am 31. Jänner, von 11 bis 15 Uhr, im Haus des Lernens in der Kerensstraße 14.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. stoe TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. PöltenNewsNiederösterreichNaturNachhaltigkeit

CommentCreated with Sketch.Kommentieren