Retten Messi und Co. Barcelona heute das Überleben?

Lionel Messi und Co. müssen auf 30 Prozent des Gehalts verzichten.
Lionel Messi und Co. müssen auf 30 Prozent des Gehalts verzichten.Imago Images
Die Uhr tickt! Bis Donnerstag müssen die Stars des FC Barcelona einem Gehatsverzicht zustimmen, sonst schlittert der Klub in die Pleite. 

Am vergangenen Samstag hat die Meldung weltweit für Schlagzeilen gesorgt: der große FC Barcelona steht unmittelbar vor der Pleite, hatte "RAC 1" berichtet. 

Deshalb sollen die Katalanen die hochbezahlten Fußball-Stars neuerlich zu einem Gehaltsverzicht aufgefordert haben. Messi und Co. müssten demnach zustimmen, ihre Bezüge um 30 Prozent zu reduzieren, um das Überleben des Vereins sicherzustellen. 

So könnten die Katalanen 190 Millionen Euro einsparen. Der Stichtag dafür ist der Donnerstag. Gelingt keine Einigung, sind die so stolzen Katalanen im Jänner insolvent, droht der Konkurs. 

Stars verhandeln

Ob die Einigung noch am Donnerstag erzielt werden kann, ist mehr als unsicher. Noch vor dem Abgang von Präsident Josep Bartomeu hatten die Barca-Stars eine Verhandlungsrunde platzen lassen. In der abgelaufenen Saison verzichteten sie vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie auf 40 Millionen Euro. Allein Kapitän Messi kassiert ein kolportiertes Brutto-Jahresgehalt von 100 Millionen Euro. 

Der spanische Klub hat Schulden im hohen dreistelligen Millionen-Bereich, darüber hinaus die letzte Saison mit einem Minus von 100 Millionen Euro abgeschlossen. Für die laufende Spielzeit sehen die Prognosen noch schlechter aus. Interimspräsident Carles Tusquets erklärte zuletzt, dass der Klub aufgrund fehlender Ticketeinnahmen, Museumsbesuchern und Kunden im Fanshop 200 Millionen Euro verloren hatte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
FC BarcelonaLionel Messi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen