Retter müssen Auto stemmen, um Bub (6) zu retten

Das überfahrene Kind blieb unter dem Auto einer 38-jährigen Frau regungslos liegen.
Das überfahrene Kind blieb unter dem Auto einer 38-jährigen Frau regungslos liegen.Kapo Fribourg
In Bulle in der Schweiz hat eine Autofahrerin ein sechsjähriges Kind überfahren. Der Rettungsdienst musste den Kleinen unter dem Auto befreien.

Eine Autofahrerin in Bulle im Kanton Freiburg in der Schweiz hat am Freitag gegen 15.40 Uhr einen Buben überfahren. Das Kind wurde schwer verletzt in ein Spital im Nachbarkanton gebracht.

Die 38-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto in der Rue de Corbières auf einem gepflasterten Privatweg, der für die Öffentlichkeit bestimmt ist und zu einem Parkplatz führt. Aus einem Grund, den die Ermittlungen zu klären versuchen, stieß die Fahrerin mit der Front ihres Wagens gegen den sechsjährigen Buben, der gerade die Straße überquerte.

Infolge des Aufpralls wurde das Kind bewusstlos unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Das Auto wurde mit einem Wagenheber angehoben, um das Kind zu retten. Polizeibeamte führten eine Herzdruckmassage durch, bis die Ambulanz eintraf, die den Buben ins Spital transportierte.

Die Staatsanwaltschaft behielt das Fahrzeug ein und leitete eine Untersuchung ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
UnfallRettungseinsatzRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen