Rettungsaktion für Ostblock-Wautzis

Dass die Fußball-EM in der Ukraine nicht nur Befürworter hat, ist ja bekannt. Dienstagfrüh taten sich mehrere VIPs zusammen, um beim "Vier Pfoten"-Kastrationsprojekt für streunende Tiere zu helfen.

Dass die Fußball-EM in der Ukraine nicht nur Befürworter hat, ist ja bekannt. Dienstagfrüh taten sich mehrere VIPs zusammen, um beim "Vier Pfoten"-Kastrationsprojekt für streunende Tiere zu helfen.

"Ich unterstütze den Verein, weil er seit 25 Jahren tätig und absolut lösungsorientiert ist. Was ich aber nicht richtig finde, ist, dass wir mit dem Finger auf ein Land zeigen. Die haben ganz andere Probleme. Ich verstehe, dass – wenn nicht einmal die medizinische Versorgung für Menschen gewährleistet ist – man sich dann nicht auch noch um Streunerhunde kümmern kann", meinte Mirjam Weichselbraun.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen