Einbrecher flieht in Wien über Balkon und bleibt hängen

Symbolfoto
SymbolfotoLeserreporter
Am Mittwoch brach ein Mann (25) in einer Wohnung im 15. Wiener Bezirk ein. Bei seiner Flucht blieb er allerdings an der Fassade im 3. Stock hängen. 

Ein Wiener bemerkte am Mittwoch gegen 4.15 Uhr, dass ein Mann in seine Wohnung einbrechen will. Als der Einbrecher von dem Bewohner überrascht wurde, flüchtete er kurzerhand über den Balkon, der sich übrigens im dritten Stock befand. Der Verdächtige versuchte über die Hausfassade wieder nach unten zu klettern und so die Flucht zu ergreifen, blieb allerdings hängen.

Passanten beobachteten den Vorfall und verständigten sofort die Polizei." Auf Grund der Schilderung der Zeugen, die lediglich einen, mittlerweile etwas entkräfteten und augenscheinlich hilflosen Mann an der Hausfassade wahrnahmen, wurde vorerst von einem Suizidversuch ausgegangen", heißt es seitens der Wiener Polizei. 

Die Beamten holten in einer gemeinsamen Aktion mit der Berufsfeuerwehr Wien, die mit einem Sprungtuch rasch zur Stelle war,  den bereits um Hilfe rufende Mann über die Drehleiter auf den sicheren Boden. Im Zuge der Sachverhaltsklärung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Geborgenen, einem 25-jährigen syrischen Staatsangehörigen, um den mutmaßlichen Einbrecher handelt. Der Syrer wurde noch vor Ort verläufig festgenommen und Bargeld im oberen 3-stelligen Bereich sichergestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Verdächtige auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
LPD WienBerufsfeuerwehr WienWienRudolfsheim-Fünfhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen