Rettungsauto blieb am Gürtel in Gleisen stecken

Am Freitagvormittag blieben die Johanniter am Landstraßer Gürtel zwischen den Straßenbahngleisen stecken. Die Wiener Berufsfeuerwehr rückte zur Bergung aus.
Die Johanniter waren am Freitag gegen 10.30 Uhr am Landstraßer Gürtel unterwegs. Als sie auf die Gleise fuhren, um am dichten Verkehr vorbei zu kommen, blieben die Sanitäter mit ihrem Krankenwagen zwischen den Gleisen stecken.

Offenbar fuhren sie sich im weichen Boden fest und konnten weder vor noch zurück. Also rückten gegen 10.40 Uhr die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr aus, um die festgefahrenen Johanniter wieder aus dem Schlamm zu ziehen.

Mit Hilfe einer Seilwinde zogen die Florianis das Rettungsauto wieder auf den Asphalt. Laut Wiener Berufsfeuerwehr war kein Patient im Krankenwagen. (zdz)

CommentCreated with Sketch.37 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunity

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema