Rettungskräfte verletzten sich bei Gasthausbränden

In einem Lokal auf dem Linzer Pöstlingberg ist Freitag früh ein Brand ausgebrochen. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt. Bereits Donnerstag Abend brannte ein Gasthof in Oberösterreich - hier wurden zwei Personen bei den Löscharbeiten verletzt.

Der Brand in einem Lokal auf dem Linzer Pöstlingberg am Freitag dürfte gelegt worden sein. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten schwer verletzt. Der Schaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

Ein Zeitungsausträger entdeckte am Freitag kurz nach 5.00 Uhr die Flammen am Pöstlingberg. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr und die Linzer Berufsfeuerwehr rückten zur Bekämpfung des Feuers aus. Als sie eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf die berühmte barocke Wallfahrtskirche verhindern, allerdings zu einem hohen Preis: Einer der Helfer stürzte ab und zog sich schwere Verletzungen zu, er ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr.

Am Freitag und Samstag untersuchten Experten die Ruine und stellten Einbruchsspuren an der Türe fest. Die Polizei geht davon aus, dass ein Brandbeschleuniger verwendet wurde.

Gasthaus in Zweiersdorf abgebrannt

Am Donnerstag gegen 18:00 Uhr brannte ein bekanntes Gasthaus in Zweiersdorf (Bezirk Neunkirchen). Das Feuer brach im Heizungskeller aus. Mehrere Atemschutztrupps rückten zur Brandbekämpfung aus. Bei den ersten Löschmaßnamen wurden zwei Privatpersonen verletzt. Einer musste mit Verbrennungen zweiten Grades ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Gasthaus entstand erheblicher Sachschaden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen