Revolution in der Luft: Neues Konzept für Economy-Class

Ein japanisches Unternehmen hat ein neues Konzept für die Zukunft der Luftfahrt konzipiert.
Ein japanisches Unternehmen hat ein neues Konzept für die Zukunft der Luftfahrt konzipiert.Twitter / © RedCabin ("Heute"-Montage)
Luftfahrtingenieure entwickelten eine neue Möglichkeit der Kabinengestaltung. Ob sich die Vision umsetzen lässt, steht allerdings noch in den Sternen. 

Es könnte sich als revolutionäres Projekt für die Luftfahrt erweisen und die typische Klassengesellschaft in Flugzeugen in den Hintergrund rücken lassen: Das japanische Unternehmen "Toyota Boshoku" präsentierte eine Alternativlösung zur Gestaltung der zukünftigen Luftfahrt. Anstatt die Economy- und die Business-Class weiter strikt voneinander zu trennen, haben die Visionäre eine Lösung gefunden, die auch den Passagieren der "Holzklasse" ein wenig mehr Luxus gönnen soll.

Befinden sich heute noch standardmäßig Fächer für das Handgepäck über den Sitzreihen, will das Unternehmen, das ein Teil der Toyota-Gruppe ist, in Zukunft Schlafkapseln an deren Stelle anbringen. So sollen auch Economy-Passagiere die Möglichkeit haben, sich von den engen Sitzreihen in der "Cloud Capsule" zu erholen. Vor allem für Langstreckenflüge würde dieses Konzept relevant werden und könnte die Luftfahrt wirklich entscheidend revolutionieren.

Kapseln als Raum der Entspannung

Das japanische Unternehmen, das unter anderem auf Autositze spezialisiert ist, will die Kapseln während der Reisephase des Fluges zugänglich machen. Neben den erforderlichen Sicherheitsgurten sollen zudem ein Bildschirm und eine eigene Belüftungszufuhr zum Entspannen, Schlafen und Arbeiten einladen.

Zugänglich sollen sie über Treppen an den Enden der unteren Sitzreihen sein. Die "Cloud Capsule" soll separat zum Economy-Ticket gebucht werden können und komforttechnisch sowie preislich das Mittelmaß zwischen Economy- und Business-Class bilden.

So sollen die Schlafkapseln in den Flugzeugen der Zukunft aussehen.
So sollen die Schlafkapseln in den Flugzeugen der Zukunft aussehen.© Toyota Boshoku/CCA

Umgestaltung ist Voraussetzung

Voraussetzung für die Umsetzung ist auf jeden Fall eine Umgestaltung der Sitzreihen. Das Handgepäck, das im Konzept von "Toyota Boshoku" keinen Platz mehr über den Sitzplätzen finden wird, soll anderweitig verstaut werden können. Durch eine versetzte Anordnung der Sitzreihen, könnte so Platz zum Verstauen der Gepäckstücke frei werden.

So könnte künftig auch mehr Platz für die Ellbogen werde, erhoffen sich die Gestalter. Die gewöhnlichen Economy-Sitze will das Team an Visionären auch einem Upgrade unterziehen: Seitlich nach vor gezogene Schilder an den Kopfstützen sollen die Aerosol-Verbreitung minimieren. Die weltweite Pandemie hat offensichtlich auch der Luftfahrt ihren Stempel aufgedrückt.

Fragezeichen bleiben

Als größtes Fragezeichen erweist sich wohl noch der Preis der "Cloud Capsule". Wird eher ein überschaubarer Unkostenbeitrag für das Upgrade aus der Economy-Class fällig werden oder wird sich das Preisniveau eher an den Ticketkosten der Business-Class orientieren? Der Preis wird vermutlich ein entscheidender Faktor in der Umsetzung der geplanten Konstruktion sein.

Ebenso entscheidend wird ein umsetzungsfähiges Konzept für eine eventuelle Evakuierung sein. Die Konstrukteure sind diesbezüglich wohl an strenge Gesetzesvorgaben gebunden, die im Zweifelsfall das Projekt scheitern lassen könnten.

Airlines kaum experimentierfreudig

Generell zeigen Fluglinien in puncto Kabinengestaltung wenig Experimentierfreudigkeit. Bereits in der Vergangenheit waren etliche Vorschläge zu alternativen Gestaltungsmöglichkeiten an der Umsetzung durch Airlines gescheitert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rai Time| Akt:
LuftfahrtFlugzeug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen