Richard Lugner greift den Bundespräsidenten an

Der Opernball zehrt vorab an den Nerven von Richard Lugner. Nicht nur, dass er nach einer Beschwerde beim Opernball-Büro über seine "Juchhe-Loge" zu hören bekam, er sei ein Sicherheitsrisiko, ärgert er sich jetzt auch noch über den Bundespräsidenten. Genauer gesagt darüber, dass ab 21.20 Uhr die Feststiege für dessen Einzug angeblich 30 Minuten gesperrt wird.

Der Opernball zehrt vorab an den Nerven von Richard Lugner. Nicht nur, dass er nach einer Beschwerde beim Opernball-Büro über seine "Juchhe-Loge" zu hören bekam, er sei ein Sicherheitsrisiko, ärgert er sich jetzt auch noch über den Bundespräsidenten. Genauer gesagt darüber, dass ab 21.20 Uhr die Feststiege für dessen Einzug angeblich 30 Minuten gesperrt wird.

"Eine halbe Stunde! Und das nennt man Demokratie! Wenn man das für den Putin machen würde, dann würden sich alle fürchterlich aufregen. Aber beim Heinz Fischer ist das okay. Wer ist der Bundespräsident im Vergleich zu diesem Großereignis? Das ist schon ein bisserl arg", erzürnt sich der Baumeister.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: