Wien

Riesenerbse rollt bei Wissenschafts-Ball ins Rathaus

Wohl kein Ball für die Prinzessin auf der Erbse: Der Wiener Ball der Wissenschaften ist heuer von Genetik inspiriert – und steht im Zeichen der Erbse!

Heute Redaktion
Die sieben Meter große Riesenerbse (hier vor der BOKU) ist am Ballabend im Arkadenhof im Rathaus zu finden.
Die sieben Meter große Riesenerbse (hier vor der BOKU) ist am Ballabend im Arkadenhof im Rathaus zu finden.
BOKU Wien

Inspiration für das Ballprogramm ist die Genetik. Anlass dazu ist der 200. Geburtstag von Genetik-Pionier Gregor Mendel. Er pendelte zwischen Wien und Brünn. Anhand der Erbse definierte Mendel die Grundzüge der Vererbungslehre. 

Ball der Wissenschaft fast ausverkauft

Der Ball der Wissenschaften findet am 28. Jänner  2023 im Wiener Rathaus statt. Die Karten sind inzwischen "praktisch ausverkauft", so Ballorganisator Oliver Lehmann. Spätestens zum Wochenende rechne man damit, den Kartenverkauf beenden zu können. Insgesamt erwarte der Ball 3.200 Gäste aus dem In- und Ausland. 

Besucher können mit Erbsen rechnen

Im Arkadenhof des Rathauses erwartet die Besucher eine sieben Meter große Erbse. Die Snacks auf dem Ball sind vielfältig und haben doch eines gemeinsam: Sie sind alle aus Erbsen oder Erbsenproteinen gemacht. Und wer in der Disco tanzen will, wird nicht um die Erbsen-Deko herumkommen, die dort hängt.

Wem das zu viele Erbsen sind, der hat vielleicht mehr Freude mit der Venus von Willendorf. Eine Replika der berühmten Figur besucht heuer den Ball. Und hat, wie es sich laut Dresscode gehört, natürlich ein passendes Ballkleid an.

1/5
Gehe zur Galerie
    Die Venus von Willendorf, Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler, Bürgermeister Michael Ludwig, Ballorganisator Oliver Lehmann und das Debütantenpaar freuen sich auf den Wiener Ball der Wissenschaften. 
    Die Venus von Willendorf, Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler, Bürgermeister Michael Ludwig, Ballorganisator Oliver Lehmann und das Debütantenpaar freuen sich auf den Wiener Ball der Wissenschaften.
    Sabine Hertel

    Ball kombiniert Kulturstadt und Wissenschaftsstadt

    Der Wiener Ball der Wissenschaft findet am heuer bereits zum achten Mal im Wiener Rathaus statt. Restkarten für den 28. Jänner sind noch erhältlich. "Der Ball kombiniere die Kulturstadt und die Wissenschaftsstadt Wien", so Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) stolz. Und Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) fügt hinzu: "Gerade die Förderung der Wissenschaftsvermittlung muss uns ein Anliegen sein. Und wie lustvoll diese angegangen werden kann, zeigt nicht zuletzt das Programm des Wissenschaftsballs."

    1/58
    Gehe zur Galerie
      <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
      21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
      ORF, Picturedesk