Riesenratte biss Wienerin blutig: "Musste ins Spital"

Rattenopfer Ilse Pöllmann
Rattenopfer Ilse Pöllmannprivat
Ilse Pöllmann wurde beim Baden von einer Riesenratte im Bezirk Korneuburg gebissen. Die Wienerin musste danach sogar ins Krankenhaus. 

Ein Badeausflug zur Seeschlacht, ein beliebter Badesee in Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg), endete für Ilse Pöllmann blutig. Beim abendlichen Schlendern am Ufer stand in der Dämmerung plötzlich eine Riesenratte vor der Wienerin, die nur Sandalen als Beinbekleidung trug.

"Ich schrie hysterisch"

„Die Ratte war fett und so groß, über 20 Zentimeter locker. Ich habe nur noch hysterisch geschrien, da biss sie mich in den rechten Fuß“, erzählt sie.

Das geschockte Bissopfer wurde ins Korneuburger Spital gebracht, dort wurde die Wunde gereinigt, am nächsten Tag erhielt Ilse Pöllmann noch zur Sicherheit eine Tetanusimpfung (Anm.: Tollwut übertragen Ratten in der Regel nicht) bei einer praktischen Ärztin.

Einmaliger Bissfall

„Das habe es in den letzten drei bis vier Jahrzehnten sicherlich nicht gegeben, sagte mir das Krankenhauspersonal bei der Behandlung“, erinnert sich Ilse Pöllmann mit Schaudern an den Biss am 15. August 2021 und schrieb jetzt sogar ein Buch darüber.

"Ich weiß noch im Coronasommer 2021 waren besonders viele Ratten in der Seeschlacht. Zuerst haben sie meine neuen Sneakers zerfetzt und dann eben der Bissunfall", so die Wienerin. Ihr Buch heißt übrigens: Rattenbiss.

Ratten in Wien

Ratten unter uns sind mittlerweile keine Seltenheit - in einem Wiener Gemeindebau, dem Theodor-Köner-Hof, gab es zuletzt Ratten - mehr dazu hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
RattenTiereLangenzersdorfSpitalKorneuburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen