Riesenstatue von Papst Johannes Paul II. enthüllt

Bild: Reuters

Die angeblich weltweit größte Statue von Papst Johannes Paul II. steht seit Samstag im polnischen Wallfahrtsort Tschenstochau (Czestochowa). Der örtliche Erzbischof Waclaw Depo weihte das knapp 14 Meter hohe Monument ein. Die hellweiße Statue zeigt Karol Wojtyla mit ausgestreckten Armen, wie er kurz nach seiner Wahl zum Papst die Menge auf dem Petersplatz begrüßt.

"Es ist eine väterliche Geste des Segens, mit der die Besucher begrüßt werden", sagte der Organisator und Direktor des Parks für Sakralminiaturen, Piotr Kaleta. Das Monument aus Glasfaser dürfte dem Park einen Eintrag im "Guinness Buch der Rekorde" sichern. Nach Protesten auf sozialen Netzwerken blickt die Statue nunmehr zum Pilgerberg Jasna Gora statt von ihm weg.

Rund drei Millionen Pilger besuchen auf dem "Hellen Berg" jährlich die Kapelle der Muttergottes. Auch Papst Johannes Paul II. hatte zum Gnadenbild der Schwarzen Madonna gebetet. Der gebürtige Pole war von 1978 bis zu seinem Tod 2005 Oberhaupt der katholischen Kirche.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen