Riesige NATO-Helikopter sorgen in Wien für Wirbel

Mehrere Chinook-Helikopter haben am Donnerstag Österreichs Hauptstadt überflogen. Die Transporter der NATO waren bei ihrem Flug nicht zu überhören.

Wer am Donnerstag einen Blick zum Himmel riskierte, konnte nicht nur die trüben Regenwolken erblicken, die seit dem Vormittag über Wien hängen, sondern mit etwas Glück auch mehrere riesige Militärhubschrauber.

Gleich fünf Chinook-Helikopter der NATO flogen gegen die Mittagszeit über Wien und überquerten die Bundeshauptstadt.

Mehrere "Heute"-Leser haben Wind von dem Überflug bekommen und ihre Bilder geschickt. Viele wunderten sich über die ungewöhnlichen Flugobjekte am Himmel und stellten sich die Frage, warum die Hubschrauber Wien überhaupt überquerten.

"Heute" hat beim Bundesministerium für Landesverteidigung nachgefragt, was der Grund für den "Besuch" der Hubschrauber war.

"Der Überflug der Hubschrauber kann mehrere Ursachen haben. Vielleicht sind sie zu einer Übung oder zu einem Humanitären Einsatz geflogen", nennt Dietmar Rust vom Verteidigungsministerium zwei mögliche Gründe.

Hubschrauber haben Genehmigung



Der genaue Grund für den Überflug ist aber nicht bekannt. Fest steht allerdings: Die Chinook-Hubschrauber hatten natürlich eine Genehmigung für den Überflug. "Ansonsten hätten sie gar nicht über Wien fliegen dürfen", erklärt Rust weiter.

Zudem handelt es sich bei den NATO-Helikoptern um Transport- und nicht um Kampfhubschrauber. Die Hubschrauber waren also nicht bewaffnet.

Laut Dietmar Rust überfliegen die Hubschrauber auch nicht die ganze Stadt, sondern orientieren sich bei ihrem Flug vor allem an der Donau und bleiben in der Nähe des Flusses. Dieser bietet den Piloten nämlich eine gute Navigation.

Bilder schicken

Haben Sie die Hubschrauber auch gesehen? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Fotos an leserreporter@heute.at, Facebook oder über die "Heute"-App.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von Österreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen