Riesige Nazi-Sammlung und Waffen in Wien entdeckt

Die NS-Sammlung des 46-Jährigen
Die NS-Sammlung des 46-JährigenLPD Wien
Erneut wurde in Österreich eine riesige Sammlung an NS-Material sichergestellt. Darunter waren auch einige Waffen.

In Wien-Simmering wurde erneut eine enorme Menge NS-Devotionalien aufgefunden. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) wurde im Rahmen eines laufenden Ermittlungsverfahrens auf den 46-Jährigen aufmerksam.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft und mit richterlichem Beschluss erfolgte Freitagfrüh dann die Hausdurchsuchung. Dabei verhielt sich der Mann kooperativ, er führte die Ermittler von sich aus zu einem Kasten in seinem Schlafzimmer, in welchem er laut eigenen Angaben seine "Sammlung" an "Requisiten" aufbewahre.

Granaten

Dort stießen die Beamten unter anderem auf eine Handgranate sowie zwei weitere Stielhandgranaten, diverse Dolche und weitere Ausrüstungsgegenstände. Bei diesen handele es sich, dem Mann zufolge, um entschärfte Attrappen, was von einem sprengstoffkundigen Organ auch bestätigt werden konnte.

Die Sammlung an NS-Material
Die Sammlung an NS-MaterialLPD Wien

Die Gegenstände habe er auf Flohmärkten oder im Fachhandel für Replikate gekauft, einige seien auch von ihm selbst mittels Metalldetektor gefunden worden. Einen Teil dieser Gegenstände würde er für eine Statistenrolle als Requisiten benötigen.

Maschinenpistole

Darüber hinaus stießen die Beamten auf einen Holzkasten mit Reichsadler und Hakenkreuz Aufdruck, in welchem sich ein Nachbau einer Maschinenpistole MP 40 samt Munition befand. In diesem Kasten befand sich ebenso eine größere Anzahl an NS-Devotionalien.

Der 46-Jährige mit ungarischer Staatsbürgerschaft wurde nach dem Verbotsgesetz angezeigt, weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Die Maschinenpistole
Die MaschinenpistoleLPD Wien
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienLPD WienRechtsextremismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen