Riesige Suchaktion in Tirol - Mann (39) vermisst

Am Zemmgrund in Tirol ist es am Sonntag zu einer großen Suchaktion nach einem vermissten 39-Jährigen gekommen. Die Suche wurde am Abend abgebrochen und wird am Montag fortgesetzt.

Ein 39-jähriger Österreicher wanderte mit mehreren Bekannten gegen 17.30 Uhr bei starkem Regen von einer privaten Hütte am Zemmgrund auf dem Wanderweg in Richtung Breitlahner. Im Bereich der Waxeggklamm, Gemeindegebiet von Fingenberg, zog sich Gruppe auseinander und der 39-Jährige bildete das "Schlusslicht".

Nachdem gegen 18:00 Uhr das Fehlen des 39-Jährigen aufgefallen war, hielt ein anderes Gruppenmitglied Nachschau und begab sich auf den Weg taleinwärts. Weil die Suche nach dem Mann aber erfolglos blieb, setzte die Gruppe einen Notruf ab und die Leitstelle löste einen Sucheinsatz aus.

Großeinsatz der Rettungskräfte

Der Bereich des Zemmbaches, der momentan viel Wasser führt, wurde großräumig von der Bergrettung Ginzling (20 Personen), der Feuerwehr Ginzling (9 Personen), der Wasserrettung Mayrhofen (12 Personen) sowie Alpinpolizei und Polizei abgesucht.

Der Sucheinsatz wurde um 20.25 Uhr vorläufig unterbrochen und wird am Montagfrüh wieder aufgenommen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen