Kinder machen Popcorn, Bauernhof brennt ab

Großalarm für die Feuerwehren in Wallern an der Trattnach. Am Abend brannte ein Vierkanthof – Großeinsatz! Ursache: Kinder wollten Popcorn machen.
Um 19.21 Uhr erfolgte die erste Alarmierung. Feuer auf einem großen Bauernhof! Als die FF Wallern an der Trattnach (Bez. Grieskirchen) wenige Minuten später zum Einsatzort raste, war bereits eine riesige Rauchwolke zu sehen.

„Wir haben sofort die Alarmstufe erhöht und weitere Feuerwehren angefordert", sagt Kommandant Wolfgang Kaliauer in den OÖN.

Da standen bereits zwei Drittel des Hofes in Vollbrand. Die sieben Bewohner des Bauernhofs konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. 16 Feuerwehren waren im Einsatz, teils bis in die späten Nachtstunden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wasser aus Löschteich


Die FF Grieskirchen war beispielsweise bis um 1.23 Uhr im Einsatz. Das Löschwasser kam aus einem nahen Teich. „Der Dachstuhl drohte einzustürzen, wir mussten große Teile des Gebäudes sperren", sagt Kaliauer.

Die polizeilichen Erhebungen ergaben, dass Kinder im westlichen Bereich des Wirtschaftstraktes Popcorn zubereiten wollten und dadurch der Brand entstanden ist.

Die beiden Buben (9 Jahre) waren im Wirtschaftstrakt, wo überall Heu lag. Sie haben laut Polizei in einen Plastik- oder Papierbecher Maiskörner gefüllt, zündeten den Becher dann an. In wenigen Augenblicken stand der Hof dann in Flammen.

(rep)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wallern an der TrattnachNewsOberösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen