Riffhai-Dame brachte Baby "Jacek" zur Welt

Sensationelle Hai-Geburt im Haus des Meeres: Vor einigen Tagen brachte ein Schwarzspitzen-Riffhai-Weibchen vor den Augen der Besucher ein Baby zur Welt.

Zum Glück blieb die schwimmende Geburt nicht unbemerkt, und der Baby-Hai konnte rechtzeitig geborgen werden: Denn nicht selten werden neugeborene Haie Opfer ihrer kannibalischen Artgenossen.

Der Jung-Hai – er wurde nach seinem Entdecker, einem Mitarbeiter des Hauses, "Jacek" benannt – bringt bei einer Länge von 50 cm bereits 740 Gramm auf die Waage. "Jacek" schwimmt vorerst in der Zuchtstation in einem Rundbecken. Dort kann sein Fressverhalten – er bekommt derzeit noch rohes Sardinenfilet – und sein Wachstum (inklusive regelmäßiges Wiegen) gut überwacht werden.

"Jacek" schwimmt bald in der neuen Korallenfisch-Abteilung

Bereits ab dem kommenden Winter wird das Hai-Baby in einem 30.000 Liter fassenden Aquarium in der neuen Korallenfisch-Abteilung zu sehen sein, die derzeit noch gebaut wird.

Rund zwei Drittel der 500 Haiarten bringen so wie die Scharzspitzen-Riffhaie im Haus des Meeres nach rund einjähriger Schwangerschaft lebende Junge zur Welt. Die anderen legen Eikapseln am Meeresboden ab, in welchen die Embryos über viele Monate lang heranreifen. Nachzuchten dieser Haiarten sind eher selten, umso stolzer ist das Haus des Meeres über die Geburt von "Jacek".

(cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MariahilfGood NewsWiener WohnenTierQuarTier WienHaus des Meeres

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen