Risiko-Zone – Schweizer setzen Wien auf Quarantäneliste

Schweizer Fahne über dem Rhein in Basel. Symbolbild
Schweizer Fahne über dem Rhein in Basel. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Die Schweiz hat drei weitere Bundesländer Österreichs, darunter auch Wien, auf ihre Risiko-Liste gesetzt. Wer von hier einreist, muss in Quarantäne.

Unser Nachbarland hat am heutigen Montag seine Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko aktualisiert. Wer aus einer dieser Regionen in die Schweiz einreist, muss unter anderem in Quarantäne. Neu darauf: Wien, Oberösterreich und das Burgenland.

Die Ausbreitung der britischen Corona-Mutation B.1.1.7. hat im Osten Österreichs zu einem massiven Anstieg der Neuinfektionen geführt. Mittlerweile gilt der Großteil der Alpenrepublik bei den benachbarten Eidgenossen als Risiko-Zone. Niederösterreich, Kärnten, Salzburg und die Steiermark waren bereits seit der letzten Aktualisierung am 10. März auf der Quarantäneliste. 

Einzig aus Vorarlberg – momentan das einzige Bundesland mit zweistelliger 7-Tages-Inzidenz und rückläufigem Trend – und Tirol darf momentan ohne negativen Test in die Schweiz eingereist werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
SchweizCoronavirusCorona-MutationCorona-ImpfungÖsterreichWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen