Rob Kardashian postet Nacktfotos von Blac Chyna

Zwischen Rob Kardashian und Blac Chyna kriselt es mal wieder ordentlich. Im Netz tragen die beiden den Streit aus - samt intimer Geständnisse.

Rob Kardashian (30) und seine Ex-Verlobte Blac Chyna (29) tragen mal wieder einen Streit in aller Öffentlichkeit aus. Die beiden lösten im Februar 2017 ihre Verlobung, führen aber - nicht zuletzt aufgrund der gemeinsamen Tochter Dream Renée (8 Monate) - weiterhin eine On/Off-Beziehung.

Weil Blac Chyna dem Vater ihres Kindes ein Video geschickt hat, in dem sie einen fremden Mann küsst, rastete der KUWTK-Reality-Star völlig aus. Jenes Video teilte Rob via Twitter - und es war nur der Anfang. Zum Clip schreibt der 30-Jährige: "Chyna hat mir dieses Video geschickt...mit einem anderen Mann in unserem Bett, gerade nachdem ich ihr Schmuck um 250.000 Dollar gekauft habe."

Daraufhin teilte Rob einen Screenshot einer SMS-Konversation inklusive Foto, auf dem Chyna ihren Rock hochzieht und dabei keine Unterwäsche trägt. Dieses Bild soll sie ihm kürzlich geschickt haben, wie er erklärt: "Erst gestern hat sie mir ihre Pussy geschickt und gesagt, dass sie rüberkommt, um mich zu f***. Ich habe Chyna noch nie im Leben betrogen und war immer loyal zu ihr - selbst nach all ihren Affären und den vielen Männern, die sie gef*** hat, inklusive mir."

Das Bild wurde sofort von Instagram gelöscht, genauso wie andere pikante Fotos. Unter anderem zeigte Rob Kardashian ein Bild von einem Mann, mit dem ihn Chyna aktuell betrügen soll. "Und das ist der Typ, der ein Foto in dem Bett gemacht hat, in dem Chyna und ich unser Baby gemacht haben. Im Haus, für das ich zahle. In einem Bademantel, den ich vermutlich bezahlt habe."

SMS-Beweise

Ein Screenshot einer SMS-Konversation zwischen Rob und jenem Mann soll diese "Affäre" beweisen. Der Mann habe Rob kontaktiert, um ihn zu erpressen. Er schrieb ihm, dass er eine Affäre mit Chyna habe, ihre Rechnungen aber nicht bezahlen könne. Rob solle ihm aushelfen, sonst würde er Chyna in aller Öffentlichkeit bloßstellen. Das hat nun ja schon Rob selbst erledigt.

"Ich bezahle den Ferrari, den Lamborghini. Ich habe die Anzahlung für den Rolls-Royce übernommen. Die Anzahlung für das Auto deiner Mutter. Ich gebe deiner Mutter seit Monaten Geld, seitdem du dich nicht mehr bei ihr meldest. Ich habe wahrscheinlich eine Million Dollar allein in den letzten zwei Monaten ausgegeben. 90.000 Dollar für Ketten. 70.000 für eine Uhr", schreibt der wütende Kardashian weiter, bevor er seine Ex beschuldigt, Drogen zu nehmen und nach der Schwangerschaft die überschüssigen Kilos mittels Fettabsaugung weggemacht zu haben.

Gut gemeinter Ratschlag?

Auch an Chynas Lover hat Kardashian eine Botschaft gerichtet: "Junge, geh zurück zu deinem Sohn, anstatt jemanden zu f***, den alle f***, auch ich. Clown. Sie gehört allen und das war schon immer so. Chyna, du hast es dir verspielt."

Nachdem Instagram nicht nur alle Beschimpfungen und pikanten Bilder löschte, sondern gleich den ganzen Account von Kardashian sperrte, wechselte er zu Twitter.

Dort schrieb der Reality-TV-Star weiters: "Einfach nur traurig. Ich habe Chyna geliebt und ihr alle Fehler verziehen. Ich war immer loyal zu ihr, habe sie nie betrogen", schreibt Kardashian weiter und: "Sie konnte aber nicht loyal bleiben und betrog mich und f*** wirklich zu viele Leute und wurde dabei erwischt und jetzt passiert all das, traurig (...) Aber ja, wenn dein Mädchen dich verlässt, nachdem du ihm 100.000 Dollar für Schönheitsoperationen gegeben hast und sie dich verlässt, nur wenige Monate nach der Geburt eines kleines Mädchens..."

"Ich dachte wirklich, dass Chyna eine Familie haben wollte und das war auch der Grund, warum ich immer so loyal war. Aber ich habe meine Lektion gelernt und alle anderen hatten recht."

Chyna dreht den Spieß um

Klar, dass Blac Chyna von all den Vorwürfen ihres Ex mitbekommen hat und sofort darauf reagierte. Via Snapchat holt sie zum Gegenschlag aus und beschuldigt Rob Kardashian, sie während der Beziehung geschlagen zu haben. "Rob, du tust mir das alles an, nachdem du mich geschlagen hast. Ich schwöre bei Gott, dass du Hand an mich gelegt hast. An meine Kinder, aber ich soll schweigen, weil du ein Kardashian bist", sagt sie.

Aktuell herrscht Waffenstillstand - zumindest auf Twitter, Instagram & Co. Bleibt zu hoffen, dass sich die beiden tatsächlich wieder beruhigt haben. (ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsDancing StarsSocial MediaStreitRob Kardashian

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen