Robbe "Pedro" in Schönbrunn plötzlich gestorben

Robbe "Pedro" verstarb viel zu früh.
Robbe "Pedro" verstarb viel zu früh.Facebook / Tiergarten Schönbrunn
Trauer um Robbe Pedro im Tiergarten Schönbrunn: das junge Männchen ist nach einer Untersuchung samt Narkose plötzlich verstorben. 

"Eigentlich möchten wir euch jeden Tag mit schönen Bildern Freude machen. Doch es gibt auch traurige Nachrichten: Heute müssen wir euch leider mitteilen, dass unser Robbenmännchen Pedro, das 2019 bei uns geboren wurde, verstorben ist", schreibt der Tiergarten Schönbrunn in einem emotionalen Nachruf auf Facebook.

Pedro sei nun im passenden Alter für einen Umzug in einen anderen Zoo gewesen. Vor der Übersiedlung ist vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm eine Reihe an Untersuchungen vorgeschrieben, bei einer solchen kam es zum tierischen Drama. 

"Leider hatte Pedro am Ende dieser nötigen Transportuntersuchung einen Atemstillstand und ist in der Aufwachphase nach der Narkose verstorben", so seine Betreuer weiter. "Bei Narkosen bleibt bedauerlicherweise immer ein Risiko. Wir sind sehr traurig."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Tiergarten SchönbrunnTodesfallStadt- und WildtiereWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen