Robert Dornhelm dreht seinen ersten "Tatort"

Bild: keine Quellenangabe

Auf die erste Oper folgt der erste "Tatort": Robert Dornhelm, erfolgreicher Österreich-Export am internationalen Film-und Fernsehmarkt, steht seit Montag erstmals für den "Tatort" mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser hinter der Kamera.

hinter der Kamera.

Die Dreharbeiten laufen in Wien und Niederösterreich und werden bis Ende Mai gehen.

"Tatort - Nullsummenspiel"

In einer Chemiefabrik ereignet sich ein Unfall mit Flusssäure. Roswita, eine junge Laborantin, stirbt an den Folgen der Vergiftung. Schuld daran ist ein mangelhaft verarbeiteter Schutzanzug. Da Roswita (Emily Cox) das Patenkind von Sektionschef Rauter (Hubert Kramar), dem Vorgesetzten von Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser), ist, werden die beiden Ermittler in den Fall involviert. Was anfangs nach einem klaren Arbeitsunfall aussieht, wird zu einem komplizierten Kriminalfall, nachdem zwei Tage später der Geschäftsführer des Wendler-Konzerns erschossen aufgefunden wird.

Die Herstellerfirma der Schutzanzüge gehört zu diesem Konzern, nachweislich wurde bei den Materialen gespart, und die Zertifizierungen entsprachen nicht der Qualität. Die Spur führt zur Chefin dieser Tochterfirma, die die Ehefrau des Besitzers des Wendler-Konzerns ist. Ihr Mann sitzt seit geraumer Zeit in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher und steht kurz vor der Entlassung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen