Robert Downey Jr. von Gouverneur begnadigt

Das schönste Geschenk zu Weihnachten bekam Robert Downey Jr. 2015 vom kalifornischen Gouverneur. Jerry Brown begnadigte den Star zu Weihnachten.

Das schönste Geschenk zu Weihnachten bekam vom kalifornischen Gouverneur. Jerry Brown begnadigte den Star zu Weihnachten. 

Wie in Österreich gibt es auch in Kalifornien die Weihnachts-Amnestie, bei ausgesuchte Verbrecher vorzeitig aus der Haft entlassen werden und Vorstrafen erlassen werden. 

Besonders freuen darf sich diesmal Robert Downey Jr. Der 50-Jährige war einer von 91 Kriminellen, die zu Weihnachten begnadigt wurden. 
Robert Downey Jr. hat sich nach seinem Jahre dauernden Drogenrausch inzwischen wunderbar erholt. Er soll zur Zeit der bestverdienendte Schauspieler Hollywoods sein, ist "Iron Man" und "Sherlock Holmes" und glücklicher Vater und Ehemann. 

In den Neunzigern jedoch wurde er mit Kokain, Heroin und einer Waffe beim Rasen erwischt, war ständig zugedröhnt und ging dafür für 15 Monate ins Gefängnis. Er konnte trotz Bewährungsauflagen die Finger nicht von den Drogen lassen und saß noch einmal ein. Einmal musste die Polizei ausrücken, weil er unabsichtlich bei seinen Nachbarn eingebrochen war - er hatte sich im Haus geirrt und schlief seelenruhig. 

Dass er inzwischen clean und ganz anders drauf ist, sah auch der Gouverneur von Kalifornien ein. "Robert Downey Jr. hat seine Schuld gegenüber der Gesellschaft geleistet", so der Politiker. Die Vorstrafen werden zwar nicht aus der Akte gestrichen, dafür wird aber die Begnadigung aufgenommen. Ab sofort darf "Iron Man" also wieder wählen gehen. 

 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen