Robert Meyer verlängert an der Volksoper bis 2022

Bild: Sabine Hertel

Das Rätsel um den neuen Wiener Volksopern-Direktor ist gelöst: Robert Meyer bleibt bis 2022 im Amt. Findungskommission, Aufsichtsrat und Belegschaft waren sich einig. Die Mitarbeiter bejubelten die Entscheidung.

Meyers Vertrag war bis 2017 befristet, jetzt ist die Verlängerung von Kulturminister Ostermeyer verkündet worden. Seit der Saison 2007/2008 leitet der Deutsche Meyer die Wiener Volksoper am Gürtel.

13 weitere Personen haben sich um seinen Job beworben, doch die extra eingesetzte hochkarätige Findungskommission hat sich eindeutig für den momentanen Direktor ausgesprochen. Laut Ostermayer war auch der Aufsichtsrat für Meyer. Kein Wunder, die jährlichen Bilanzen sprechen für Meyer.

Auch die Belegschaft dürfte voll hinter dem Dirketor stehen. Als die Personalentscheidung dem Personal mitgeteilt wurde, dürfte es tosenden Applaus gegeben haben, so der Minister.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen