Robin Thicke soll seinen Sohn misshandelt haben

Gegen Robin Thicke (39) wurden schwere Vorwürfe erhoben: Seine Exfrau Paula Patton wirft dem Musiker vor, den gemeinsamen Sohn Julian (6) geschlagen zu haben.

Gegen (39) wurden schwere Vorwürfe erhoben: Seine Exfrau Paula Patton wirft dem Musiker vor, den gemeinsamen Sohn Julian (6) geschlagen zu haben.

Das US-Klatschportal "TMZ" will aus Gerichtspapieren vom Sorgerechtsstreit des getrennten Paares wissen, dass Paula Patton ihrem Exmann unterstellt, Sohn Julian geschlagen zu haben. Der Sechsjährige soll seinen Lehren gar vom Missbrauch seines Vaters berichtet und seine Schule daraufhin am 3. Jänner das "Department of Children And Family Services", vergleichbar mit einem Jugendamt hierzulande, verständigt haben. Das behauptet zumindest eine anonyme Quelle gegenüber dem Magazin.

Seitdem habe Robin Thicke seinen Jungen nicht mehr gesehen, denn die Mutter des Kleinen habe ein Treffen untersagt. "Julian hat Angst vor dir", wird die 41-jährige Mutter von "TMZ" aus den Gerichtsdokumenten zitiert. 

Drogen- und Alkoholeskapaden

Nicht nur Thickes Exfrau, sondern auch deren ehemaligen Kindermädchen erhebt schwere Vorwürfe gegen den 39-Jährigen. Sie behauptete, der Sänger habe mehrmals in Anwesenheit von Julian Marihuana geraucht. Zudem sei der Musiker im Sommer 2016 betrunken auf der Vorschul-Abschlussfeier seines Buben erschienen - und das um 8.30 Uhr morgens. 

Wie das US-Klatschmagazin weiter schreibt, soll dem Gericht in Los Angeles ebenfalls ein Statement von Robin Thicke vorliegen, wonach er die Gewaltanwendung als Erziehungsmaßnahme sogar zugeben würde: "Nur ganz selten und als letzten Ausweg würfe ich leichte Klapse anwenden, aber das ist mit dem Gesetz vereinbar - mit der offenen Hand auf den Po. Das ist die Art von Disziplinierung, auf die ich mich mit Paula während unserer Ehe geeinigt hatte."

Paula Patton beantragte vor Gericht, dass ihr Ex den gemeinsamen Sohn nur noch tagsüber und unter Beobachtung sehen darf. Ein Richter soll den Antrag bereits abgelehnt haben, auch einem Ersuchen nach einem Drogentest für Thicke wurde nicht stattgegeben. Das Jugend- und Familienamt soll den Fall weiter untersuchen. 

Retourkutche

Robin Thicke und Paula Patton waren von 2005 bis 2015 verheiratet. Der Sänger versteht die aktuellen Vorwürfe seiner Ex als Racheaktion gegen ihn, weil er sie nicht bei der im Dezember dabei haben wollte. "Paula hatte keine positive Beziehung mit meinem Vater und machte oft negative Kommentare über ihn. Deshalb war sie bei der Trauerfeier nicht willkommen", zitiert "TMZ" aus den Dokumenten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen