Rodel außer Kontrolle schlägt 33-Jährigen k.o.

Symbolfoto
SymbolfotoBild: picturedesk.com
Bei einem Rodel-Unfall wurde der Schlitten in die Luft katapultiert und traf einen Vorarlberger genau am Kopf. Der 33-Jährige ging bewusstlos zu Boden.
Sonntagnachmittag, gegen 14.20 Uhr fuhr ein 44-jähriger Deutscher mit seiner Rodel die Rodelbahn des Sonnenkopfes in Dalaas (Bezirk Bludenz) ab.

Unmittelbar nach dem ersten Steilhang kam es zum Unglück. Der Wintersportler übersah, eine in der Kurve auf ihrer Rodel sitzende, 27-jährige Frau aus Hörbranz.

Durch den Aufprall der beiden Rodeln wurde jene der Frau durch die Luft geschleudert und traf einen 33 Jahre alten Hörbranzer, der zu diesem Zeitpunkt am Rande der Rodelbahn stand, am Kopf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Dadurch verlor der Mann das Bewusstsein und er wurde von der Bergrettung und dem Notarztteam des Gallus 3 Hubschraubers erstversorgt und anschließend mit unbestimmten Verletzungen ins LKH-Feldkirch geflogen.

Der 44-jährige Rodler und die 27-jährige Frau, welche auf der zweiten Rodel gesessen hatte, blieben unverletzt.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DalaasNewsVorarlbergUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen