Rohrtausch bringt in Hietzing Sperren und Umleitungen

Seit rund 100 Jahren leiten die Wasserrohre der Wiener Hauptwasserleitung das kostbare Nass in die Stadt. Nun werden die Rohre etappenweise erneuert.
Seit rund 100 Jahren leiten die Wasserrohre der Wiener Hauptwasserleitung das kostbare Nass in die Stadt. Nun werden die Rohre etappenweise erneuert.Stadt Wien
Die rund 100 Jahre alten Rohre der Wiener Hauptwasserleitung werden getauscht. Autofahrer müssen in Hietzing ab Dienstag mit Sperren rechnen.

"Wir nehmen die Versorgung mit Trinkwasser oft als Selbstverständlichkeit wahr, dabei gibt es eigentlich keinen größeren Luxus als frisches Quellwasser mitten in der Großstadt! Leider müssen die rund 100 Jahre alten Rohre der Wiener Hauptwasserleitung jetzt erneuert werden, damit die Versorgung auch in Zukunft gesichert bleibt und der Verlust von Trinkwasser in den Leitungen minimiert wird. Über die Hauptwasserrohre, die im Hietzinger Untergrund verlaufen, wird die Trinkwasserversorgung von bis zu 25% der Wiener Bevölkerung gewährleistet", erklärt Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP). 

Ab Dienstag werden 1.450 Meter Wasserleitungen getauscht

Ab 11. August 2020 werden in der Schrutkagasse, Spohrstraße, Veitingergasse und Wambachergasse 1.450 Meter Wasserleitungsrohre erneuert. Die Rohrlegung wird von den Wiener Netzen in vier Bauabschnitten durchgeführt. Autofahrer müssen sich auf Dauer der Bauarbeiten (im März 2022 soll der Rohrtausch abgeschlossen sein) auf Umleitungen und Straßensperren einstellen.

So verlaufen die beiden Wiener Hauptquellleitungen.
So verlaufen die beiden Wiener Hauptquellleitungen.MA31/ Wiener Wasser

"Für die Unannehmlichkeiten durch die Baustelleneinrichtung ersuche ich um Verständnis. Die Arbeiten sind wichtig, um die Versorgung mit Trinkwasser für große Teile der Wiener Bevölkerung auch für die kommenden Jahrzehnte sicherzustellen", so Kobald.

Verkehrsmaßnahmen im Detail:

1. Bauabschnitt: Die Schrutkagasse 1–31 wird von August 2020 bis März 2021 gesperrt. Umleitungen: von Süden kommend über Meytensgasse und Bossigasse zur Schrutkagasse bzw. Hietzinger Hauptstraße; von Norden kommend über Bossigasse, Gogolgasse und Tolstojgasse zur Spohrstraße bzw. Ratmannsdorfgasse. Die Zufahrt zu den Liegenschaften bleibt möglich.

2. Bauabschnitt: Die Spohrstraße 1–17 wird von März 2021 bis September 2021 als Einbahn in Richtung Schrutkagasse geführt. Die Umleitung in südlicher Richtung über die Tolstojgasse, Ratmannsdorfgasse und Jagdschlossgasse.

3. Bauabschnitt: Die Veitingergasse 18–20 wird von September 2021 bis Dezember 2021 gesperrt. Der Bereich Sauraugasse wird in Richtung Jadgschlossgasse als Einbahn geführt, der Bahnübergang Jagdschlossgasse kann alternativ genützt werden. Die Zufahrt zu den Liegenschaften bleibt möglich.

4. Bauabschnitt: Die Wambachergasse 1–15 wird von September 2021 bis März 2022 gesperrt. Die Zufahrt zu den Liegenschaften bleibt möglich.

Während der Straßensperren sind die Parkplätze in den jeweiligen Bauabschnitten nicht verfügbar. Keine Behinderungen soll es jedoch für Fuß- und Radverkehr sowie die Buslinie 54A geben. Um die Bauzeit kurz zu halten, werden im Bereich Spohrstraße von Tolstojgasse bis Schrutkagasse Nacht- und Wochenendarbeiten durchgeführt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:
Stadt WienHietzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen